Home
Produkte
Über uns
Zeugnisse
Partner werden
Medien
Privat Zone
Kontakt

Sonnenschutzglas

Der Zweck des Sonnenschutzglases ist, Innenbereiche so bequem wie möglich zu gestalten, durch die Verringerung des Treibhauseffektes. Dadurch können die Abmessungen der Klimageräte verringert werden, was die Kühlung Kosten reduziert. Mit Bezug auf die Sonneneinstrahlung, die Ausrichtung und verglaste Fläche, der Betreiber wird die beste Kompromisse zwischen Lichtdurchlässigkeit (LT) und Sonnenfaktor (G) auswählen.

Der Lärm auf der Straße, die Baustelle vor der Tür, Züge in der Umgebung, Ihre Umgebung kann laut und störend sein. Das ist nicht nur unbequem, sondern kann Sie auf lange Sicht erkranken.

Verglasungsart

Die Linie von Sonnenschutzgläsern beinhaltet eine vielfältige Art von Glas mit verschiedenen Farben und Schutzniveau gegen die Sonneneinstrahlung.
Die meistens benutzten Gläser sind in der unteren Tabelle zu sehen:

Name

Farbe

Dicke

Lt[%]

Sun Guard Neutral 67

neutrales Grau

6 mm

67

Sun Guard Blue 52

Blau

6 mm

52

Grün

6 mm

54

Sun Guard Green 54

Sun Guard Grey 32

Grau

6 mm

32

Stopsol Classic Grey

Grau

4 mm

17

Stopsol Classic Bronze

Bronze

4 mm

19

Architekten und Designer wählen in der Regel Gläser, die nicht nur ein hohes Niveau der Lichtdurchlässigkeit anbieten, sondern auch ein hohes Niveau von Sonnenschutz gewährleisten. Die neue Technik ermöglicht die Herstellung von äußerst leistungsfähigen Gläsern mit einem Verhältnis zwischen Lichtdurchlässigkeit und Sonnenfaktor von fast 2 (der von dem Standpunkt der Physik aus, maximal ist)

Leistungsfähigkeit der Sonnenschutz

Sonnenfaktor

Lichtdurchlässigkeit

Wärmedämmung

Metalloxid Beschichtungen

Vorteile

Energieeinsparrung
verringerte Benutzung der Klimaanlage

Vielseitigkeit
Mischt mit anderen Arten von Gläsern kann ein mehrfunktionales Glas werden, das Kennwerte wie Wärme- und Schalldämmung und Einbruchschutz anbieten kann.

hellere Innenräume
das hohe Lichtdurchlässigkeit verbunden mit effizienter Schutz gegen Sonnenschutz (HS Gläser)

Sonnenschutz
vermindert die blendende Wirkung der Sonne

neutrales Aussehen
auf einem klaren Profil behaltet es das neutrale Aussehen, wohingegen die Lichtreflexion fast gleich mit einer regelmäßigen doppelten Verglasung ist.

Datenblatt

Beschreibung

bedeckte Fläche

Dicke

Ug [W/m2K]

Lt[%]

g[%]

Rw[dB]

SG-S-6-NEUTRAL 67/14ar/4:

3

24 mm

1.1

59

47

33

SG-S-6-GRÜN 54/14ar/4:

3

24 mm

1.1

48

29

33

SG-S-6-BLAU 52/14ar/4:

3

24 mm

1.1

45

36

33

SG-S-6-GRAU 32/14ar/4:

3

24 mm

1.1

28

23

33

Sonnenfaktor g [%] ist die Fraktion der einfallenden Sonneneinstrahlung, die durch das Glas in einem Raum hindurchgelassen ist (Transmission + Energieausgabe des Glases in Richtung des Zimmers). Das ist einer der grundlegenden Kennwerte des Sonnenschutzglases.
Eine hohe Werte bedeutet wenigere Sonnenschutz.

Lichtdurchlässigkeit LT [%]
steht für den Prozentsatz des Lichtstroms, der durch das Fenster hindurchgelassen wird. Eine kleine Wert spricht für ein dunkles

Glas und von daher ein wenig helles Zimmer.

Wie funktioniert das?

direkte Transmission

Solarenergiefluss

Reflexion

Aufnahme

Rückstrahlung im Inneren

Rückstrahlung im Freien

Wie es bekannt ist, abgesehen von was gesehen werden kann, die Sonneneinstrahlung beinhaltet Infrarotstrahlung (unter Sichtbarkeitsschwelle) und Ultraviolettstrahlen (über die Sichtbarkeitsschwelle), welche mit menschlichen Augen nicht sichtbar sind, die aber einen größten Teil der Wärme übertragen. Die vor kurzem neuen technischen Entwicklungen haben die Herstellung einer neuen Art vom Glas ermöglicht, die in der Lage ist, Wärme zu reflektieren, ohne den Durchfluss des Lichtes zu beinträchtigen. Auf dem oberen Foto wird beschreibt, wie auf einer Glasoberfläche einen einfallenden Sonnenstrahl in drei Komponenten aufteilt, und zwar Reflexion, Aufnahme und Transmission. Sonnenregler wird dadurch erreicht, dass das Verhältnis zwischen den drei Komponenten geändert wird, sowohl für die sichtbare Strahlung, als auch für die unsichtbare.

Heading 3

Heading 3

Heading 3

Heading 3